Workshops für Schulen:

Fasern, Mahlwerk, Pressen, Schöpfsiebe, Papiermuster und künstlerische Papierarbeiten vermitteln die Welt der Handpapierherstellung und Ihre unerschöpfliche Vielfalt in unserer Werkstatt.

Alle Workshops beinhalten einen anschaulichen und begreifbaren "Theorieblock", der auf die Schulstufe abgestimmt wird. Behandelt wird die Kulturgeschichte des Papiers von China bis heute; Papier in der Kunst und im täglichen Gebrauch; Handpapierherstellung in anderen Kulturen; Papierchemie und Papiermacherpflanzen. Beim praktischen Arbeiten steht die Sensibilisierung der Hand und das Einfühlungsvermögen in ein natürliches Material und sein Verhalten im Vordergrund.

Zeit: APRIL und OKTOBER, zwei Monate im Jahr und die Projektwoche Ende Juni sind speziell für Schulprojekte reserviert.
Die Workshopzeit beträgt 2 1/2 Stunden. Wenn mehr Zeit zur Verfügung steht, kann die Anwesenheit in der Werkstatt mit einer Pause und erweiterten Arbeitsschritten auf 3 1/2 Stunden kostenlos verlängert werden.
Ort: Papiermacherwerkstatt, PapierWespe, Kleistgasse 18/4, Eingang ums Eck, 1030 Wien
Schülerzahl: Die ideale Schülerzahl liegt bei etwa 15.
Papiere: Die geschöpften Papiere sind aus Baumwolle, PH-neutral, tintenfest und enthalten Säurepuffer. Alle verwendeten Zusatzstoffe sind im Umgang unbedenklich. Soll das geschöpfte Papier für weitere Projekte in der Schule zum Beispiel zum Druck, zum Bemalen, Buchbinden, als Installation usw. spezifische Anforderungen erfüllen, bitten wir um persönliche Absprache.
Mitzubringen: Papierschöpfen ist eine nasse Angelegenheit und für wasser- und rutschfestes Schuhwerk ist zu sorgen.
Ergänzend zu allen Workshops kann der Rohstoff zum Teil beigestellt werden:
Sie bereiten mit Ihren Schülern den Rohstoff vor - wir mahlen ihn zu Faserbrei und wir schöpfen daraus gemeinsam Papier in der Werkstatt. In der Schule sollten aus alten Baumwolltüchern (Geschirrtücher, Bettzeug, Jeans) Stücke zu ca. 2x2cm geschnitten/gerissen werden. Das Minimum sind 500g Stoffstücke, sie entsprechen einer Maschinenmahlung. Dann müssen die Stücke in die Werkstatt gebracht und vor dem Workshop gemahlen werden, um beim Workshop zur Verfügung zu stehen. Der Stoff muss zu 100% aus pflanzlichen Faser sein. Er sollte möglichst alt und mürbe, jedoch gewaschen sein. Es dürfen sich keine doppelten Lagen, Säume, Nieten oder andere Verunreinigungen in den Stoffstücken befinden.
Anmeldung: Die Anmeldung zu einem Workshop soll mindestens einen Monat im voraus unter +43 650 4300681 oder auf unserer Kontaktseite erfolgen.

Schöpfen und Gestalten

Gespräch/Vortrag über verschiedene Aspekte von Papier.

Verschieden gefärbte Baumwollpulpen stehen zur Verfügung und die wichtigsten Gestaltungsmöglichkeiten wie Zusammengautschen, Zugaben, Einschliessen, Eingiessen, Prägen, Pulppainting, Blütenpapier werden vorgestellt. Es entstehen zweidimensionale Arbeiten im Format A4.

Dauer ca. 2 1/2 Stunden

Workshopgebühr Euro 170,00

Materialkosten pro Schüler Euro 3,00

Angewandtes aus Papier geschöpft

Gespräch/Vortrag über verschiedene Aspekte von Papier.

Im Workshop können ua. Schalen, Karten, Anhänger und Papierblätter für Hefte auch in alternativen Formaten entstehen. Unser Papierbrei ist weiß. Zugaben wie Blätter, Glitter oder Altpapier ist möglich.
Dauer ca. 2 1/2 Stunden

 

Workshopkosten € 170,–
Materialkosten pro Schüler € 3,–

Buchpapiere schöpfen

Bei der Herstellung des Faserbreis und der Gestaltung des Papiers wird die spätere Verwendung als Buchpapier berücksichtigt. Die Gestaltung kann auch eine Geschichte im Buch unterstützen, die mit dem Lehrer abgesprochen werden muss. Es entsteht jedenfalls ein bildnerisches Tagebuch, Bilderbuch oder späteres Skizzenbuch, das in der Werkstatt mit Techniken im Nassen gestaltet wird.
Die trockenen Blätter können in der Schule bei Bedarf weiter -bemalt, -beschrieben, -geschnitten, -bedruckt, -benäht, ... werden.
Jeder Schüler schöpft durchschnittlich 5 A4 Blätter. Will man ein opulenteres Werk können die handgeschöpften Papiere mit Industriepapier aufgestockt und/oder mit einer voluminöseren Umschlagsvariante versehen werden.
Die einfache Bindung erfolgt mit dem/der Lehrerin in der Schule und wird in der Werkstatt vorgezeigt.

Dauer 2 1/2 Stunden

Workshopgebühr 170,00

MK pro Schüler 4 Euro



Einfache Koperte

Buchbinden

Das Buchpapier kann, muss aber nicht in der Werkstatt geschöpft werden. Zwischen Papiermachen und Buchbinden muss eine Nacht zum Trocknen der Papiere eingeplant werden.
Die Japanische Bindung, eine einfache Koperte und eine Bindung mit Französischer Naht steht zur Auswahl.

Dauer ca. 3 Stunden

Workshopgebühr Euro 210,00

Materialkosten pro Schüler Euro 3,00

Hinterleuchtete Papiere / Lampen

Der Schwerpunkt liegt auf Techniken, die in der Hinterleuchtung Zeichen und Strukturen zulassen. Durch spezielle semitransparente Faserbreie, Mehrlagigkeit, Einschlüsse, Beigaben, Aussparungen, ... entstehen einmalige Papiere, die ähnlich wie Papiere mit Wasserzeichen eine stille Botschaft in sich tragen oder als Lampenschirmpapier verwendet werden können.

Workshopdauer 2 1/2 Stunden
Workshopgebühr 150,00
MK pro Schüler 6 Euro

Lampen: Lampengestelle können bei vorheriger genauer Absprache auch mitgebracht werden. Die in der Werkstatt lagernden Modelle sind als Restposten günstig gekauft worden oder werden auf das Papierformat abgestimmt angefertigt. Preisbeispiel eines in Österreich angefertigten Modells für die Wand, Papierformat A3 mit Elektroanschluss und Schalter zirka 35,00 Euro.
Die trockenen Papiere werden in der Schule mit dem/der Lehrer/in auf das Gestell aufgezogen. Bei Bedarf wird dieser Arbeitsschritt in der Werkstatt gezeigt.

Weitere mögliche Projekte in Absprache mit dem Lehrer

GROSSFORMATIGE EINGIESSBILDER:Es können maximal 10 Schüler teilnehmen. Wir stellen gemeinsam Faserbrei aus Maulbeerbaumbast her. Jeder Schüler gestaltet ein 50x70cm großes Papier nach traditioneller nepalesischer Technik. Die Papiere können durch Lagen- oder Einschließtechnik gestaltet werden und sich gegebenenfalls auch wenige Zentimeter über die Fläche hinaus bewegen (leichtes Relief).

PAPIEROBJEKTE:
ein Metallgitter wird in die gewünschte Form zB. Schalenform gebracht und mit langfaserigem Papierbrei übergossen. Die Flächen können daraufhin auch sehr detailliert gestaltet werden.

POSTKARTEN, VISITENKARTEN, BILLETTS …
… sowie Anhänger, Lesezeichen und Papierschalen können mit speziellen Siebdeckeln geschöpft werden und begleiten uns im Alltag.

Anmeldung

Wenn Sie sich zum Workshop anmelden möchten, füllen Sie bitte das Anmeldeformular aus!

Für weitere Informationen können Sie uns unter der Tel.-Nr. +43 650 4300681 erreichen.

Gerne können Sie die Werkstatt auch vorab besichtigen!

Wir freuen uns auf Ihren Besuch und bitten um telefonische Terminvereinbarung mit Frau Mapalagama unter +43 650 4300681.

Schulprojekte - ÖKS: Für längerfristige Projekte in Zusammenarbeit mit Ihrer Schule auch mit alternativem inhaltlichen Konzept stehen wir gerne zur Verfügung. Über einen Projektantrag beim ÖKS besteht für Ihre Schule die Möglichkeit einen Teil der Workshopgebühr zu erhalten.

REFERENZEN:

Workshops wurden u. a. für die Akademie der Bildenden Künste in Wien, das PI Wien, die Universität für angewandte Kunst, die Modeschule Hetzendorf und die Winterschule für Hanf, Flachs und Nessel und zahlreiche AHS, HS und VS zusammengestellt.

To top

Papierwespe
Werkstatt für
Buch- und
PapierkünstlerInnen
Beatrix Mapalagama

Kleistgasse 18/4, Eingang ums Eck
A-1030 Wien
mobil:
+43 650 4300681
office(at)papierwespe.at